Toter Winkel

Disziplinlos im Straßenverkehr

Ich wohne im Kölner Süden. Dort sind Teilstücke der Straße als Tempo 30 Zone ausgewiesen. Nur hält sich niemand an die Vorgaben im Straßenverkehr. Schätzungsweise mit teilweise dreifach erhöhter Geschwindigkeit wird Am Feldrain gefahren. 

Die örtlichen Gegebenheiten für den Straßenverkehr

Vom Feldrain geht der Schlehenweg ab. Ebenfalls eine Tempo 30 Zone. Als besondere Erschwernis kommen eine Aldi Ein- und Ausfahrt dazu und am Ende des Schlehenweg die Firma Atlas Copco. Tempo 30 wird im Schlehenweg selten gefahren. Dass es bisher nicht gekracht hat, wundert mich immer wieder, denn Kunden, die den Aldi-Parkplatz verlassen, fahren ohne zu schauen auf den Schlehenweg.

Besondere Gefährdungszeiten und Gefährdungen im örtlichen Straßenverkehr

Morgens, wenn Arbeitsbeginn ist, heizen viele Mitarbeiter der Firma Atlas Copco durch den Schlehenweg. Am Ende läuft ein Fußweg quer, der von Schulkindern und Radfahrern genutzt wird. Zu allem Überfluss werden dort häufig die Sichtachsen versperrend Lkw oder Wohnmobile geparkt. Dies ist auch die Zeit, in der viele Schüler mit dem Rad oder zu Fuß diese Wege nutzen um zur Schule zu kommen. 

Lkws mit Auflieger fahren hier ein, weil Ware ausgeliefert werden soll. Diese werden abgewiesen und müssen rückwärts bis Am Feldrain fahren. Da die Fahrer in der Regel alleine sind, gibt es keine sichernde oder einweisende Person hinter dem Lkw. 

Alle, die den Parkplatz von Atlas Copco erreichen wollen, müssen ebenfalls über diesen Fuß-/RadWeg. Dort hängt zwar im Einfahrtsbereich eine Anzeigetafel, die einen grünen oder roten Smiley zeigen, je nachdem, ob die Geschwindigkeit eingehalten wurde. Ein nettes Gimmick, dass aber nicht für eine entsprechende Fahrweise sorgt.

Es kommt noch besser! Der verkehrsberuhigte Bereich und Straßenverkehr.

Anwohner, Lieferdienste oder Besucher biegen vom Schlehenweg häufig in den Kornradenweg ein. Da sie sich vorher selten an die Tempo-30-Vorgabe gehalten haben, ist die Geschwindigkeit hier weit über Schrittgeschwindigkeit.

Schritttempo ist hier zwingend vorgeschrieben, darauf weist das Zeichen 325.1 hin. Außerdem ist der Übergang von der 30er Zone in den verkehrsberuhigten Bereich durch eine aufgepflasterte Kante im Auto spürbar.

Zeichen 325.1 - Beginn eines verkehrsberuhigten Bereichs, StVO 2009.svg
Von vektorisiert durch – Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

Grundsätzlich schätze ich die durchschnittlichen Mindestgeschwindigkeit von 30 km/h. Häufig wird schneller gefahren. Einige besorgte Eltern haben neongrüne Hinweismännchen aufgestellt, die auf Kinder aufmerksam machen sollen. Ein nettes Gimmick, ändert aber nichts an der Fahrweise der Autofahrer.

Warn-Männchen

Dabei spielt es keine Rolle, ob es Anwohner oder Besucher sind, Lieferfahrzeuge oder städt. Fahrzeuge. Die Schrittgeschwindigkeit wird kaum eingehalten.

Hinzu kommt die Unübersichtlichkeit, die durch parkende Fahrzeuge verursacht wird, die außerhalb der ausgewiesenen Parkflächen ihre Auto abstellen. Hausnummern, Eingänge und Kellerzugänge werden so unsichtbar oder kaum passierbar.

Fazit

Die Frage, die sich stellt, warum werden in Wohngebieten im Straßenverkehr Geschwindigkeiten vorgegeben, deren Einhaltung nicht kontrolliert wird. Dass Autofahrer so diszipliniert sind und sich automatisch an die Vorgaben halten, entspricht nicht der allgemeinen Lebenserfahrung. 

Erschwerend kommt hinzu, dass Grundstandards wie Schulterblick, Blinker setzen usw. immer mehr der Überforderung der Fahrer beim Autofahren unterbleiben. 

Wenn in der Innenstadt die Parkräume überwacht und die Geschwindigkeit – häufig nach Ankündigung – kontrolliert werden, bleiben Vororte sich selbst überlassen. 

Zwar kann ich nachvollziehen, dass nicht immer überall kontrolliert werden kann, aber ich habe in den drei Jahren, die ich hier wohne, weder das Ordnungsamt noch die Polizei gesehen. 

Werden diese einfachen Regeln schon in einem solch kleinen Bereich, indem die Eltern wohnen, deren Kinder dort auf der Straße spielen, eingehalten, wie soll da nur eine Verkehrswende funktionieren?

Was auf jeden Fall im Straßenverkehr hilft, ist Gelassenheit und Großzügigkeit!

Links

Verkehrsberuhigter Bereich (Wikipedia) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.